TM-Börsenlektion 1:

Warum der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird


  "Ich kenne keinen reichen Pessimisten"  
  Thomas Müller  

Liebe Anlegerinnen und Anleger,

es ist mittlerweile Tradition, dass ich am Ende meines Vortrages am Rosenheimer Börsentag erkläre, warum der Dax bis zum Jahr 2039 bis auf 100.000 Punkte ansteigen kann. Eine solche Zielzone scheint vielen Menschen zunächst einmal utopisch, wird aber schnell greifbar, sobald ich ein paar erklärende Folien zeige. Und das geht vielen Menschen so:

Wenn ich jemanden kennenlerne und wir im Laufe des Gesprächs auf unsere Jobs zu sprechen kommen, landen wir irgendwann bei meiner Prognose von 100.000 Dax-Punkten per 2039. Die spontane Reaktion meines Gegenübers sind dann eigentlich immer verwunderte Blicke und die Nachfrage, ob ich das wirklich ernst meine. Doch diese unglaubliche Zielzone ist schnell erklärt, denn der Schlüssel liegt in der historischen Kursentwicklung des Dax. Vorab:

Unser boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) ist eine erfolgreiche Alternative zum deutschen Leitindex, doch auch für den Dax gilt: Es ist nicht die Frage, ob neue historische Höchstkurse erreicht werden, sondern nur die Frage, bis wann. Blicken wir zurück:

  • Der Dax wurde per 31. Dezember 1987 auf 1000 Punkte normiert. Am 9. Juni 2014 hatte der Dax erstmals oberhalb von 10.000 Zählern geschlossen, konkret bei 10.008,60. Diese Verzehnfachung fand in 317 Monaten statt, was umgerechnet eine Rendite von 9,10% p.a. bedeutet.
  • Seit dem erstmaligen Anstieg über die Hürde von 10.000 sind 3 Jahre und 11 Monate vergangen und der Dax schloss zuletzt bei 13.077,70 Punkten. Gegenüber dem Startzeitpunkt Ende 1987 errechnet sich also ein Zuwachs von durchschnittlich 8,80% jährlich. Dies zeigt:
DAX seit 1987

Der Dax gewinnt im langfristigen Durchschnitt 9% jährlich!

Auch der Dow-Jones-Index eröffnet übrigens unter der Berücksichtigung von Dividenden langfristig eine Gewinnperspektive von 9% per annum. Diese Erkenntnis habe ich 2014 - auf Basis der Kursveränderungen seit 1896 - zusammen mit Alexander Coels in dem Standardwerk „Das Börsenbuch“ herausgearbeitet.

Diesmal ist alles anders

Natürlich kennt niemand die Zukunft und die Kurse von morgen, doch die vier teuersten Wörter der Börse lauten „Diesmal ist alles anders“. Deshalb ist das Wissen um historischen Börsenentwicklungen überaus wichtig, denn es gibt keinen Grund daran zu zweifeln, dass sich die Märkte in der Zukunft vergleichbar entwickeln werden, wie in der Vergangenheit. Was aber passiert, wenn die historische Rendite von 9% in die Zukunft projiziert wird? Rechnen wir:

9% Dax-Gewinn jährlich

... ergeben ausgehend vom Start bei 1000 Punkten am 31. Dezember 1987

  • 20.414 Punkte nach 35 Jahren, also per Ende 2022
  • 31.409 Punkte nach 40 Jahren, also per Ende 2027
  • 48.327 Punkte nach 45 Jahren, also per Ende 2032
  • 74.357 Punkte nach 50 Jahren, also per Ende 2037
  • 114.408 Punkte nach 55 Jahren, also per Ende 2042 ...
Dax bis 2044

Dax bei 100.000 Punkten

Rechnerisch würde der Dax bei 9% jährlichem Anstieg nach 54 Jahren und sieben Monaten und damit im Juli 2040 die Grenze von 100.000 Punkte erreichen ...

Doch Aktienkurse entwickeln sich nicht linear, die Börsen übertreiben immer wieder in beide Richtungen. Letztlich kommen die Kurse aber früher oder später zu ihren Mittelwerten zurück, das war in der Vergangenheit so, und das wird in der Zukunft nicht anders sein. Der Mittelwert im Dax sind eben durchschnittlich 9% Anstieg jährlich.

Wir haben Besucher am Rosenheimer Börsentag gefragt, ob 100.000 Dax-Punkte möglich sind und die Antworten sehen Sie hier.

Dax bei 100.000 Punkten per 2039

In „Das Börsenbuch“ geht es um alle rechnerisch nachweisbaren Börsenzyklen. Auf Grundlage dieser stets wiederkehrenden Kursmuster wird im Schlusskapitel skizziert, wie sich der Dax (und der Dow Jones) in den kommenden Jahren und Jahrzehnten entwickeln könnte. Unsere Börsenvision:

Der Dax kann im Dezember 2039 erstmals über 100.000 Punkte ansteigen ...

Um diese Prognose zu untermauern, hab ich mir etwas ganz besonderes ausgedacht:
Wenn Sie unser Börsenmuseum in Rosenheim besuchen, sehen Sie vor dem „Haus der Börse“ eine Dax-Wand. Dort werden die Jahresendkurse des Dax mit Aluminium-Balken im Verhältnis 1 zu 100 abgebildet. Der erste Dax-Balken steht für den Start bei 1000 Dax-Punkten Ende 1987 und hat folglich eine Höhe von 10 cm. Die Grenze von einem Meter wird dann erstmals mit dem Dax-Balken von 2015 überschritten (Dax damals 10.743). Am Ende der Konstruktion steht ein Dax-Balken für die Prognose des Jahres 2039 - und der hat eine Höhe von 10 Metern ...

Dax 100.000, Dax 200.000, Dax 500.000, Dax 1 Million Punkte

Natürlich wird der Dax nach Erreichen der 100.000 Punkte weiter steigen. 200.000 Punkte sind im Jahr 2048 möglich, und 2059 kann der Dax bei 500.000 Zählen notieren, um 2067 die Schallmauer von 1 Million Punkte zu erreichen.

Das mag utopisch klingen, ist aber nun einmal das Ergebnis einer Zinseszins-Rechnung. Denn die Vertausendfachung von 1000 Punkten auf 1 Million Punkte in 80 Jahren entspricht ganz einfach einem Gewinn von 9% jährlich ...

Kennen Sie einen reichen Pessimisten? Ich kenne keinen reichen Pessimisten und damit Sie schon beim morgendlichen Kaffetrinken mit Optimimus an Ihre Investments denken gibt es im Bulle 8-Shop sogar die passende Tasse dazu.

Wie Sie mehr als 9% jährlich gewinnen können, zeigen wir Ihnen gerne in unserem kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier kostenlos anfordern können.
Und direkt umsetzbare Empfehlungen erhalten Sie im boerse.de-Aktienbrief, dem großen Börsenbrief für Champions-Aktien. Sie sind herzlich eingeladen die aktuelle Ausgabe kostenlos und unverbindlich kennenzulernen (Download).

Eine ganz besondere Investmentalternative für den langfristigen Vermögensaufbau bietet unser BCDI, der am 1. Juli 2014 an den Börsen eingeführt wurde. Im BCDI-Zertifikat (WKN: DT0BAC) und im BCDI-Aktienfonds (WKN: A2AQJY) haben Anleger schon mehr als 200 Millionen Euro investiert.

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller

Über Thomas Müller

Thomas Müller ist seit 1987 Verleger, Gründer und Vorstand der TM BÖRSENVERLAG AG sowie Gründer und Geschäftsführer der boerse.de Finanzportal GmbH.

Börsenwissen, Börsenzyklen und seine Börsenvision, sind in „Das Börsenbuch” von Thomas Müller nachzulesen.

zur Person